Attiva Body Contouring München

Innovative Radiofrequentherapie zur Straffung der Haut und zur Entfernung kleinerer Fettdepots

Attiva

Kaum eine Person ist mit ihrer Figur oder ihrem optischen Erscheinungsbild 100%ig zufrieden. An der ein oder anderen Zone sehen wir alle immer wieder „Verbesserungsbedarf“. Irgendwas ist doch immer!
Wie schön wäre es doch, wenn es eine Behandlung gäbe, die mehrere Problemzonen auf einmal korrigieren und optimieren könnte: Falten glätten, Cellulite verbessern, Fettpolster entfernen und dazu noch Busen oder Po liften.

Diesen Wunsch können wir jetzt erfüllen: Mit der Attiva Radiofrequenztherapie (auch „endodermale Radiofrequenztherapie“) können vielfältige Anwendungen an unterschiedlichen Regionen des Körpers erfolgen.

Attiva: an der Spitze der technologischen Innovationen

Der ständige wissenschaftliche und technologische Fortschritt hat den Weg zu einer neuen Art der elektromedizinischen Radiofrequenztherapie geebnet. Weltweit sehen anerkannte Experten auf dem Gebiet der ästhetischen und plastischen Chirurgie das in Italien entwickelte Attiva-Verfahren als wahren Durchbruch an. Innerhalb von nur einer oder zumindest weniger Behandlungssitzungen lassen sich erstaunliche Ergebnisse erzielen, die für Sie sofort sichtbar werden und lange Zeit anhalten. Dank seines hohen Sicherheits- und Technologieniveaus hat sich Attiva sofort an die Spitze der technologischen Innovationen gesetzt.

Das Konzept: mit gezielter Hitze zur Neubildung von Kollagen führen

Das Behandlungskonzept ist so simpel wie genial:

Kollagen ist ein sehr wichtiger Bestandteil des Körpers, denn es verleiht Sehnen, Bändern und Knochen Stabilität und dem Bindegewebe unter der Haut seine Elastizität. Kollagen ist außerdem dafür zuständig, die Haut straff und faltenfrei zu halten. Im Laufe der Lebensjahre lässt die Produktion des speziellen Proteins schrittweise immer weiter nach: Falten entstehen und Hautpartien sinken ab.

Die Attiva Radiofrequenztherapie kann ganz gezielt durch Hitze die Kollagenroduktion im Körper anregen.

Wie funktioniert die Behandlung mit Attiva?

Um die figur- und hautoptimierenden Resultate zu erhalten, führen wir eine feine Sonde in das Unterhautgewebe des zu behandelnden Areals ein. Nun applizieren wir an bestimmten Stellen gezielt und bewusst Radiofrequenzenergie, die individuell regulierbare Wärme erzeugt. Sie dringt tief in das Gewebe ein und führt dort Veränderungen herbei. Gleichzeitig wird die Hautoberfläche mit herabgesetzter Temperatur behandelt. Dies führt dazu, dass sich die Kollagenfasern der unteren Hautschichten zusammenziehen. Gleichzeitig kommt es zu einer metabolischen Aktivierung der beweglichen Bindegewebszellen (Fibroblasten) – das bedeutet, dass verschiedene Substanzen produzieren. Auf diese Weise wird die Neubildung von Kollagen in der Haut angeregt. Diese Prozesse bewirken einen Zustand der unmittelbaren, anhaltenden und dauerhaften Straffung der Hautstrukturen.

Oft reicht schon eine Sitzung aus, um zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen. Manchmal bedarf es auch mehrere Behandlungstermine.

Attiva Body Contouring München

Welche Ergebnisse können mit Attiva erzielt werden?

Das Gewebe an verschiedenen Körperbereichen kann durch die Behandlung mit Attiva neue Elastizität und Frische bekommen. Generell kann die Therapie an allen Zonen angewendet werden, wo Kollagen vorkommt – oder infolge des natürlichen Alterungsprozesses fehlt. Je nachdem mit welcher Temperatur gearbeitet wird, lassen sich mit Attiva verschiedene Wirkungen auf das Bindegewebe erzielen:

Verbesserung des Erscheinungsbilds von chirurgischen oder posttraumatischen Narben
Attiva bedingt eine „zerfasernde“ Wirkung, wodurch Gewebeverwachsungen wie Narben gelindert werden können.

Behandlung und Linderung von Falten
Durch die Neubildung von Kollagen kann die Haut langanhaltend von innen aufgepolstert werden. Sie erscheint in diesem Fall deutlich jünger, frischer und straffer.

Cellulite-Behandlung
Durch die Bildung des neuen Kollagens lässt sich das Erscheinungsbild von Cellulite deutlich verbessern. Die Dellen, Löcher und Wellen können deutlich gelindert oder ganz geglättet werden.

Entfernung von Fettdepots
Die endodermale Radiofrequentherapie kann nicht nur die Kollagenproduktion reaktivieren. Ganz ohne Fettabsaugung lassen sich damit auch störende Fettdepots (z.B. Doppelkinn, Love-Handles, Fetteinlagerungen an Bauch und Rücken) entfernen. Die Hitze kann dazu führen, dass überschüssige Fettzellen absterben. Über den körpereigenen Stoffwechsel werden sie dann abtransportiert.

Leichtes Lifting
Durch die Behandlung ist es auch möglich, bestimmte Bereiche wie einen kleinen Busen oder Po zu „liften“ sowie schlackernde Oberarme zu behandeln.

KONTAKT ZUR PRAXIS

WIR FREUEN UNS ÜBER IHRE ANFRAGE

Maximilianstraße 36
80539 München
Tel: 089 / 55 293 445

ONLINE-TERMINVERGABE

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Ich habe den Datenschutzhinweis gelesen und akzeptiert.