Rückenfett verlieren

Rückenfett verlieren: So verschwinden die Fettpolster am Rücken

Der Designer und TV-Liebling Guido Maria Kretschmer spricht liebevoll und ein bisschen ironisch von „Speckratten“, wenn es um Röllchen am Rücken geht, die gerne unter dem BH hervorquellen. Fettpolster am Rücken sind harmlos, aber lästig. Hier gilt dasselbe wie für den Bauch: Grundsätzlich ist es nicht möglich, gezielt am Rücken abzunehmen. Mit einer Mischung aus gesunder Ernährung und Sport können Sie dafür sorgen, dass Ihr ganzer Körper schlanker und straffer wird. Bei verbleibenden Fettpolstern müssen Sie aber nicht verzweifeln. In unserer Privatpraxis für Dermatologie und Ästhetik bieten wir Ihnen innovative Möglichkeiten an, mit denen Sie Rückenfett verlieren können.

Woher kommt Rückenfett?

Es gibt mehrere Gründe, die die Ausbildung von Rückenspeck fördern können. Allen voran steht die sogenannte Fettverteilungsstörung. Grundsätzlich hat jeder Mensch ein bisschen Fett am Rücken – egal, ob er grazil oder etwas stabiler gebaut ist. Ob es jedoch bei kleinen Fettpölsterchen bleibt oder ob deutlich sichtbare Fetteinlagerungen daraus werden, hängt maßgeblich von der genetisch bedingten Anzahl an Fettzellen ab, die sich an diesem Ort befinden. Manche Menschen haben von Natur aus weniger, andere mehr. Wenn Sie abnehmen, lässt sich der Inhalt der Fettzellen reduzieren, das Polster wird kleiner. Die Anzahl der Fettzellen bleibt jedoch auch unter Sport und Diät immer gleich – wo mehr Fettzellen sind, ist auch immer mehr sichtbar.

Hinzu kommen schlechte Ernährungsgewohnheiten, die die Fettzellen „füttern“ und sie somit größer werden lassen. Zu wenig Bewegung, kaum sportliche Aktivität führt ebenfalls dazu, dass sich Fett einlagert.

Allgemeine Tipps, um abzunehmen und Rückenfett zu verlieren

Achten Sie auf eine gesunde Ernährung!

Wir empfehlen, auf Fastfood, Fertiggerichte, zu viel Fett sowie Zucker zu verzichten und bei der Aufnahme von Kohlenhydraten aufzupassen. Versuchen Sie, öfter selbst und frisch zu kochen. Integrieren Sie viel Obst, Gemüse, Samen und Hülsenfrüchte in Ihren Speiseplan! Achten Sie auch darauf, viel Wasser zu trinken.

Treiben Sie regelmäßig Sport!

Ideal, um die Figur in Form zu bringen, ist eine Kombination aus Ausdauersport und Kraftsport.

Ausdauersport regt die Fettverbrennung an, wodurch sich der Inhalt der Fettzellen reduzieren lässt. Optimal eignen sich hier z. B. Joggen, Fahrradfahren oder Schwimmen.

Krafttraining hilft dabei, Muskeln aufzubauen und sie zu definieren. So können Sie Ihre Figur modellieren. Ein zusätzlicher positiver Effekt ist, dass sich durch stärkere Muskeln der Kalorien-Grundumsatz Ihres Körpers erhöht.

Es gibt bestimmte Übungen, die den Rücken stärken. Dazu gehören der Frontstütz bzw. Planking, der Seitstütz, Klimmzüge, einarmiges Rudern und dynamisches Yoga. Apropos Yoga: Tolle Asanas (also bestimmte Körperstellungen) für die Stärkung von Rücken, Armen und Beinen sind Dreieck, Halbmond, Brücke oder auch Kobra.

Rückenfett verlieren: Body-Contouring-Maßnahmen bei Dr. Pavicic in München

Sollten die oben genannten Tipps bei Ihnen nicht den gewünschten bzw. keinen ausreichenden Erfolg erzielen, dann können wir Ihnen helfen. Mit unseren Methoden aus dem Bereich des Body Contouring können wir Ihr Fett nicht nur reduzieren, sondern überschüssige Fettzellen sogar dauerhaft entfernen – und das ohne chirurgischen Eingriff wie einer Fettabsaugung!

Injektionslipolyse: Rückenfett verlieren mit der Fett-Weg-Spritze

Bei der Fett-Weg-Spritze ist der Name Programm: Wir können damit die Anzahl Ihrer Fettzellen am Rücken, wie sie im Rahmen einer Fettverteilungsstörung auftreten, verringern. Für die Behandlung injizieren wir mit einer feinen Kanüle eine Mischung aus Phosphatidylcholin und Desoxycholsäure direkt in Ihr Fettgewebe. Das Phosphatidylcholin bindet die Fettsäure, während Desoxycholsäure das Fett löst. Durch die Einflüsse der Injektionslipolyse beginnen sich die Zellen zu zersetzen. Ihr Körper entsorgt sie dann über das Lymphsystem. Das Ergebnis sind deutlich reduzierte Fettpolster und ein schlankerer Rücken.

Weitere Informationen zur Behandlung: Fett-Weg-Spritze München

enCurve: Rückenspeck loswerden mit Radiofreqenz

Das enCurve-System arbeitet mit einer speziellen Radiofrequenz von 27,12 MHz. Sie vermag tief in Ihr Gewebe einzudringen, gezielt Fettzellen zu suchen und zum Vibrieren zu bringen. Dabei bildet sich Reibungswärme von bis zu 45 Grad. Dabei beginnen die Adipozyten abzusterben. Ihr Körper setzt einen Entschlackungsprozess in Gang und schleust die beschädigten Zellen aus Ihrem Körper. Auf diese Weise können wir z. B. Rückenspeck bei Ihnen reduzieren.

Mehr zum Thema: enCurve München

BTL Exilis Elite™: Fett am Rücken reduzieren mit Radio-/Ultraschall

Auch bei diesem System erwärmen wir den Rückenspeck und zerstören die Fettzellen dadurch. Zudem eignet sich die Behandlung mit BTL Exilis Elite™ zur Kollagenstimulation. Das bedeutet, dass Ihre Bindegewebszellen dazu animiert werden, neues und festes Kollagen zu bilden, wodurch sich Ihre Haut gleichzeitig straffen lässt.

Weitere Infos zur Behandlung: BTL Exilis Elite™ München

Attiva: Rückenfett wegbekommen mit Radiofrequenztherapie

Bei dieser Behandlungsmöglichkeit bringen wir eine feine Sonde in Ihr Unterhautgewebe ein. Darüber platzieren wir dort gezielt Radiofrequenzenergie und erzeugen damit Hitze. Die in den unteren Hautschichten befindlichen Kollagenfasern ziehen sich dadurch zusammen. Kleine Fettdepots an Ihrem Rücken werden entfernt. Gleichzeitig bildet die Haut neues Kollagen, was Haut und Gewebe strafft.

Mehr dazu: Attiva München

Rückenfett verlieren München

Wir wissen, wie störend Rückenspeck sein kann, wenn er sich unter dem BH, einem Bikinioberteil oder unter einem engen Shirt abmalt. Mit unseren Methoden können wir Ihnen dabei helfen, das Fett am Rücken zu reduzieren. Welche der vorgestellten Therapien für Ihren individuellen Fall geeignet ist, klären wir gerne anhand eines ausführlichen Beratungsgespräches. Kontaktieren Sie uns einfach, um einen Termin zu vereinbaren!

Foto im Header: © elenavolf / twenty20.com