Chemisches peeling in München

Eine echte Erneuerungskur für Ihre Haut

Chemisches Peeling

Altersflecken, Sonnenschäden, kleine Fältchen oder Grobporige Haut, sind unschöne Zeichen des Alterns unserer Haut. Mit einem “normalen” Peeling, wie Sie es aus der Drogerie oder Apotheke kennen, lässt sich hier nicht viel ausrichten.

Ein chemisches Peeling bewirkt die Schälung von Teilen der Epidermis (oberste Hautschicht) und ggf. Dermis (Lederhaut) mit dem Ziel, erneuernde Prozesse in der Haut zu induzieren. Die in der Epidermis und – bei tieferen Anwendungen – in der Dermis induzierten Wundheilungsmechanismen führen zu einer Erneuerung des Gewebes und damit zu einer klinischen Verbesserung der Haut.

Chemisches Peeling München - Beispiel glatte Haut
Die Wirksamkeit der Peeling-Behandlungen mit Dermaceutic wurde durch umfangreiche klinische Tests und in, Zusammenarbeit mit führenden Hautexperten  aus der ganzen Welt nachgewiesen.

WAS WIRD MIT PEELING BEHANDELT?

Ein chemisches Peeling kann auf Gesicht, Hals, Dekolleté und / oder Händen aufgetragen werden. Einige der am häufigsten behandelten Indikationen sind:

Zu Akne neigende Haut:

  • Verbessert das Aussehen und das Gefühl von fettiger Haut
  • Verbessert das Erscheinungsbild von leichten Narben

Vorzeitige Hautalterung:

  • Mildert feine Linien unter den Augen
  • Verbessert das Erscheinungsbild von Falten, die durch Sonnenschädigung und vorzeitige Hautalterung verursacht wurden

Pigmentflecken und Melasmen:

  • Reduziert die Sichtbarkeit von Altersflecken
  • Mildert das Erscheinungsbild von dunklen Flecken und Melasmen

PEELINGARTEN

Oberflächliche Peelings

sind die mildeste Form chemischer Peelings und können bei allen Hauttypen eingesetzt werden. Diese professionellen Behandlungen enthalten normalerweise milde Säuren (AHA und BHA), vor allem Glykolsäure.

Mitteltiefe Peelings

dringen tiefer in die Haut ein als Oberflächen-Peelings und bewirken ein sichtbares Abschuppen der Haut. TCA ist der Haupt-Peelingwirkstoff in mittelstarken Peelings.

Chemiches Peeling – Der Ablauf

Ein chemisches Peeling kann auf Gesicht, Hals, Dekolleté und / oder Händen aufgetragen werden. Einige der am häufigsten behandelten Indikationen sind:

Oberflächliches Peeling

Ihre Haut wird gereinigt, bevor das Peeling aufgetragen wird und einige Minuten lang einwirkt. Während das Peeling einwirkt, ist es möglich, dass Sie ein prickelndes Gefühl verspüren.

Anschließend wird, je nach der verwendeten Säure, diese z.B. im Falle von Fruchtsäure, neutralisiert und Feuchtigkeitscreme aufgetragen. Es können Hautrötungen auftreten, die aber schnell wieder verschwinden. Für optimale Ergebnisse ist eine Wiederholung des Peelings empfehlenswert, z.B vier Behandlungen in zweiwöchigem Abstand.

Mitteltiefes Peeling

Beim mitteltiefen Peeling wird die Säure (am häufigsten TCA) Schicht für Schicht aufgetragen. Dabei beobachtet man vor dem Auftragen einer neuen Schicht sehr genau die Hautreaktion, die sich als sogenanntes Frosting (Weissverfärbung) äußert. Diese ist entscheidend, um die Eindringtiefe des Peelings zu beurteilen. Während das Peeling einwirkt, kann ein Gefühl von intensiver Wärme entstehen.

Beim mitteltiefen Peeling kommt es zu einem Abschälen der Haut, sodass Sie einige Tage “nicht gesellschaftsfähig” sind.

Vor und insbesondere nach jedem Peeling ist ein konsequenter Schutz der Haut vor der Sonne unbedingt zu beachten!

Professionelles Gesichtspeeling in München

KONTAKT ZUR PRAXIS

WIR FREUEN UNS ÜBER IHRE ANFRAGE

Maximilianstraße 36
80539 München
Tel: 089 / 55 293 445

ONLINE-TERMINVERGABE

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Bitte lasse dieses Feld leer.