Wangenaufbau mit Radiesse

Wangenaufbau mit Radiesse

Schöne definierte Wangenkonturen sorgen für ein jugendliches Aussehen und eine tolle Ausstrahlung. Das liegt daran, dass nicht eingefallene Wangen als sehr attraktiv gelten. Doch der natürliche Alterungsprozess beeinflusst diesen Look – mit den Jahren verliert die Haut an Spannkraft. Muskel- und Knochengewebe sowie Unterhautfett baut der Körper immer mehr ab. Ihr Gesicht verliert an Volumen. Die Folge: Ihre Wangen wirken eingefallen und flach. Ihr Gesicht kann ausgemergelt oder sogar krank aussehen. Durch diese Effekte kann auch die Nasolabialfalte prägnant hervorstechen. Sogenannte Hohlwangen können wir in unserer Privatpraxis für Dermatologie und Ästhetik in München behandeln – mit einem Wangenaufbau mit Radiesse.

So entsteht der Volumenverlust an den Wangen

Es ist ganz natürlich, dass wir altern. Der Alterungsprozess beginnt streng genommen sogar schon bei der Geburt. Natürlich stehen hier erst Wachstum und Entwicklung im Vordergrund. Nach der Kindheit, Jugend und dem frühen Erwachsenenalter können erste Zeichen der Hautalterung sichtbar werden.

In der Haut kommt es zu einem fortschreitenden Feuchtigkeitsmangel, und die Zellerneuerung läuft langsamer ab. Auch Produktion und Anteile von Hyaluronsäure und Kollagen in der Haut reduzieren sich. In seiner Gesamtheit führen diese Prozesse zu einem Verlust der Elastizität und der Spannkraft der Haut sowie zum Rückgang von Fettgewebe. Volumenverluste und Faltenbildung werden umso sichtbarer, je weiter das Alter fortschreitet.

Doch nicht nur die natürlichen Alterungsprozesse tragen ihren Teil zum Volumenverlust in den Wangen bei. Auch Krankheiten, ein stärkerer Gewichtsverlust oder die genetische Veranlagung können zu einer Veränderung der Gesichtsproportionen beitragen.

Kann Hohlwangen ausgleichen: Wangenaufbau mit Radiesse

Patienten, die früher schöne Wangen hatten und nun unter Hohlwangen leiden, mussten sich früher zum Ausgleich einem chirurgischen Facelifting stellen. Heute ist die Behandlung einfacher und minimal-invasiv: Mit dem speziellen Radiesse-Filler können wir dem Volumenverlust entgegenwirken. Dabei injizieren wir den Filler direkt unter die betroffenen Gesichtsregionen (Wangen und Jochbein).

Dabei achten wir darauf, den Radiesse-Filler tief in die Hautschichten einzuspritzen. Das Ergebnis ist eine Aufpolsterung der Hohlwangen und Nasolabialfalten. Der frische, gesunde Look ist wiederhergestellt.

Nicht nur die einfachere und deutlich schnellere Behandlung ohne große Ausfallzeit ist ein entscheidender Vorteil gegenüber einem ästhetisch-plastischen Eingriff. Mit der Filler-Injektion geht auch die Natürlichkeit des Gesichts nicht verloren.

Was genau ist Radiesse?

Radiesse ist ein sog. Dermafiller. Es handelt sich dabei um ein Material, das mit einem Gel vergleichbar ist. Radiesse besteht aus Kalzium und Hydroxylapatit. Bei beiden Substanzen handelt es sich um Mineralien, die von Natur aus in Ihrem Körper vorkommen.

Wir können den Dermafiller mit einer Spritze unter Ihre Haut und das Unterhautfettgewebe einbringen. Ähnlich wie Hyaluronsäure schenkt es an den Hautstellen, die wir damit unterspritzt haben, neues Volumen. Gleichzeitig tritt ein Lifting-Effekt ein, wodurch sich die Gesichtskonturen verbessern. Ein großer Vorteil von Radiesse ist, dass er nicht nur auffüllend wirkt. Mit dem Einbringen verbessert der Filler zusätzlich Ihre Hautqualität. Das hängt damit zusammen, dass Radiesse die kollagenbildenden Zellen dazu antreibt, wieder mehr Kollagen und Elastin zu produzieren. Auf diese Weise wird die Hautstruktur nicht nur an der Oberfläche verbessert, sondern auch in der Tiefe. Ihre Haut wird langfristig gestärkt.

Wangenaufbau mit Radiesse in München

Eingefallene Wangen, Hängebäckchen, altersbedingte Falten und erschlaffte Hautstellen können wir mit Radiesse behandeln. Dr. Tatjana Pavicic ist Expertin für die Volumenaugmentation mit Radiesse in München. Ihre Ansätze sind auch in unserem Blog-Beitrag Volumenaufbau im Gesicht erklärt.

Foto im Header: © GeorgeRudy / elements.envato.com