Hautarzt München – Hyaluronsäure München

Was kann Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein außergewöhnlicher Wirkstoff, der in vielen Bereichen eingesetzt werden kann. Besonders bekannt ist die Verwendungsweise in der Faltenbehandlung und Vergrößerung der Lippen. Doch wissen Sie eigentlich, was das ist? In diesem Artikel klären wir Sie rund um Fakten zur Hyaluronsäure auf und zeigen Ihnen, wie sie eingesetzt werden kann.

Das Wundermittel Hyaluronsäure ist ein Stoff, der von Natur aus im menschlichen Körper vorkommt. Es handelt sich dabei um einen natürlichen Mehrfachzucker, der anhand körpereigener Enzyme aus einzelnen Bausteinen zu einem komplexen Gebilde zusammengefügt wird. Ihre faszinierende Eigenschaft ist es, Unmengen an Wasser binden zu können.
Mit Wasser verbundene Hyaluronsäure bildet ein gelförmiges Material, das im Körper viele verschiedene Funktionen hat. Sie kommt im Körper fast überall vor und stellt beispielsweise einen essentiellen Bestandteil des Augen-Glaskörpers, der Knochen, Bandscheiben und Gelenke dar. Auch in der Haut kommt dieser Mehrfachzucker zu großen Teilen vor, darüber hinaus im Bindegewebe und der extrazellulären Matrix (einem Teil des Gewebes, der zwischen den Zellen liegt). Hier sorgt sie für Spannkraft, Volumen und Elastizität – und damit auch für ein jugendliches Aussehen.

Je älter, desto weniger Hyaluron

Leider ist es so, dass sich mit zunehmenden Alter der Anteil der Hyaluronsäure im Körper und seinen Geweben kontinuierlich reduziert. Zudem wird sie nicht mehr so stark nachgebildet. Folglich können die Augen trockener werden, Gelenke knacken und in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sein. Deutlich sichtbar wird der Verlust an der Haut – denn zusammen mit dem einsetzenden Abbau von Kollagen kommt es zum Rückgang des zwischen den Hautzellen liegenden Füllmaterials. Die Lederhaut verliert an Volumen und schrumpft. Das Resultat? Es entstehen Falten und das Gewebe z.B. im Gesicht beginnt zu hängen.

Dem Körper Hyaluron von außen zuführen

Um die Probleme, die durch den Verlust der Hyaluronsäure auftreten, entgegenzuwirken, hat die Wissenschaft ein Verfahren entwickelt, sie auf biotechnologischem Wege zu gewinnen. Dazu werden Proteine aus Hefe auf bakteriellem Wege fermentiert. Über mehrfaches Filtern und Reinigung wird daraus die Hyaluronsäure gewonnen.
In der modernen Medizin kommt die Hyaluronsäure bereits seit längerer Zeit erfolgreich zum Einsatz, z.B. als Spritzen in der Behandlung von Arthrose (Gelenkverschleiß), als Tropfen zur Befeuchtung trockener Augen oder als Nasenspray zum Schutz vor dem Austrocken der Nasenschleimhaut.
Auch Kosmetikhersteller haben die Vorzüge der Hyaluronsäure entdeckt und reichern Anti-Falten-Cremes, Gels und Seren damit an. Jedoch wird hier in der Regel eine zu geringe Konzentration des Wirkstoffs verwendet, der zudem – aufgrund seiner molekularen Größe –nur oberflächlich wirken kann. Manchmal tritt ein geringer Straffungseffekt ein. Doch bei Absetzen des entsprechenden Produkts lässt die Wirkung unmittelbar nach.

Hyaluronsäure in der Schönheitsmedizin

Effektiver und langanhaltender als die handelsüblichen Produkte der Kosmetikindustrie sind die Möglichkeiten der ästhetischen Dermatologie / Schönheitsmedizin. Hier kann Hyaluronsäure zu verschiedenen Zwecken genutzt werden.

Hyaluronsäure in der Faltenbehandlung
Wenn im Laufe der Jahre die Hyaluronsäureproduktion im Körper abnimmt, wird das Gewebe schlaffer und sinkt nach unten ab. Im Zusammenspiel mit der Schwerkraft entstehen Gravitationsfalten, die mit einer Injektion von Hyaluronsäure (einem sogenannten Filler) aufgepolstert werden können. Zu diesem Zweck wird die Substanz mit einer feinen Kanüle unter bestimmte Hautfalten und -bereiche gespritzt. So gelangt sie in die tiefen Hautschichten und entfaltet dort ihre aufpolsternde und volumenschenkende Wirkung. Injektionen mit Hyaluronsäure werden am besten bei gravitationsbedingten Falten wie Naso-Labialfalten, kleinen Kräuselfalten um den Mund, eingesunkenem Gewebe, Stirnfalten und Knitterfältchen am Dekolleté durchgeführt.

Hyaluronsäure zur Lippenvergrößerung/Lippenmodellierung
Durch eine Behandlung mit Hyaluron kann die Lippenkontur stärker hervorgehoben oder das Volumen der Lippe erhöht werden. Der Effekt basiert auf der hohen Wasserbindung und dem damit entstehenden Aufpolsterungseffekt.

Hyaluronsäure zur Nasenkorrektur
Hyaluronsäure kann auch für eine sanfte Korrektur der Nase verwendet werden. Optisch auffällige und störende Makel wie Ungleichheiten, Dellen und Knochenkanten, die sich unter der Haut abzeichnen, können per Injektion deutlich unsichtbarer gemacht werden. Weiterhin kann die Nasenspitze angehoben oder ein Höcker ausgeglichen werden. Eine breit erscheinende Nase lässt sich durch eine feine Erhöhung des Nasenrückens optisch verschmälern.

Behandlungen mit Hyaluronsäure in München

Konnten wir Sie mit dem weiten Spektrum, das die Hyaluronsäure bietet, begeistern?
In unserer Praxis bieten wir Faltenbehandlungen, Lippenmodellierungen und sanfte Nasenkorrekturen ohne OP mit Hyaluronsäure an.
Haben Sie Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?
Kontaktieren Sie uns gerne!

Hautarzt München: Zu den beliebtesten Methoden der Privatpraxis für Dermatologie und Ästhetik von Dr. Tatjana Pavicic gehören Body Contouring, Botox, Cellfina, Encurve, Hyaluronsäure, Radiesse & Ultherapie.

Foto: © heckmannoleg / elements.envato.com