Cellfina München

Ästhetische Medizin: Von Frau zu Frau

Die Gesundheit ist unser höchstes Gut. Wer hier Probleme hat, geht zum Arzt. Das gilt auch für kosmetisch-ästhetische Anliegen. Beim Arzt kann man seine Wünsche offen äußern, Rat, Zuspruch, eine diagnostische Abklärung und therapeutische Empfehlungen erhalten. Und gerade hier zeigt sich auch, wie wertvoll das Verhältnis zwischen Arzt und Patient ist – bereits die Gesprächsatmosphäre ist sehr wichtig, um Vertrauen und ein gutes Gefühl aufzubauen. Offenheit ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, damit ästhetische Behandlungen zum gewünschten Ziel führen.

Besonders Frauen, die sich in ihrem Körper nicht bzw. nicht mehr wohlfühlen und sich an bestimmten Zonen stören, wünschen sich eine verständnisvolle Beratung. Gerade bei sensiblen Themen wie der störenden Cellulite ist es ist deshalb nicht verwunderlich, dass sich viele Frauen von einer Frau besser verstanden fühlen und bewusst den Weg zu einer Ärztin suchen. Doch das ist aufgrund des geringen Frauenanteils in der Ärzteschaft oft gar nicht so einfach. Dr. Tatjana Pavicic bildet hier mit ihrer Privatpraxis für Dermatologie und Ästhetik in München eine Ausnahme – natürlich nicht nur, weil sie eine Frau ist, sondern weil sie zugleich eine international anerkannte Expertin mit besonderem Schwerpunkt in den Bereichen Dermokosmetik, Botulinumtoxin, Filler und Laser ist.

Verständnis für „Frauenprobleme“

Der Körper eines Mannes unterscheidet sich auch in Bezug auf die Haut stark von dem einer Frau, denn das Hormon Testosteron sorgt für eine gänzlich andere Struktur. Daraus resultiert, dass Männer ein festeres Bindegewebe und eine stärkere hautnahe Muskulatur aufweisen. Der Anteil an Kollagen in ihrer Haut ist auch höher – genauso wie die Talgproduktion der Haut. Die Schweißdrüsen des Mannes sind ebenfalls ausgeprägter. Außerdem altert die Haut bei Männern anders als bei Frauen: Ihre Falten entstehen später, wenn sie jedoch auftreten sind sie meist deutlich ausgeprägter.

Um die Haut einer Frau gezielt und erfolgsversprechend behandeln zu können, muss sich der Arzt also gut mit der „femininen Materie“ auskennen. Ganz nach dem Motto „von Frau zu Frau“ ist Dr. Tatjana Pavicic dabei nicht nur auf dem dermatologischen Gebiet Expertin, sondern auch auf dem zwischenmenschlichen. Die Ärztin versteht die Wünsche, Anliegen, Gedanken und Bedenken ihrer weiblichen Patienten und kann sich gut in ihre Lage hineinversetzen.

In Zusammenarbeit mit den Patientinnen

Dr. Tatjana Pavicic geht es nicht nur um Diagnosen, sondern auch darum zu verstehen, inwiefern das körperliche Problem der Patientinnen den Alltag und die Lebensumstände beeinflusst. Ziehen sie sich aus Scham von ihren Mitmenschen und dem aktiven Leben zurück? Geht es ihnen psychisch nicht gut, weil sie sich an ihrem Körper stören? Scheuen sie sich davor, sich ihrem Partner zu zeigen?

Dr. Tatjana Pavicic stellt ihren Patientinnen viele Fragen, sie interpretiert, überlegt, empfiehlt, tröstet und wiegt gemeinsam mit ihnen ab, welche Therapie am besten geeignet ist. Sie bezieht ihre Patientinnen also direkt in die Behandlung mit ein.

In München einmalig:
Cellfina-Therapie von Frau zu Frau

Besondere Kompetenzen weist Dr. Tatjana Pavicic auch auf dem Gebiet der Cellulite-Behandlung auf: Merz Pharma hat in den USA mit Cellfina ein innovatives System für die Behandlung von Cellulite entwickelt. Die minimalinvasive Behandlungsmethode ist die einzige klinisch geprüfte und von der amerikanischen Arzneimittelzulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA) zugelassene Methode, die einen mehrjährigen Behandlungserfolg bei Cellulite attestiert bekommen hat.

Diese Behandlung bietet Dr. Pavicic exklusiv als eine der ersten Praxen in Deutschland an. Und nicht nur das – aktuell ist Dr. Tatjana Pavicic auch die einzige Ärztin in München, die Cellfina anbietet. Außer ihr können sich Frauen bisher nur bei männlichen Kollegen mittels dieser Methode behandeln lassen.

Dermatologische und ästhetische Behandlungen in München

Harmonie schaffen – im Verhältnis zu ihren Patientinnen und für die Patientinnen selbst. So lässt sich das Anliegen von Dr. Tatjana Pavicic am besten zusammenfassen. In der Maximilianstraße 36 – knapp 200 Meter von der „Galerie der Künstler“ und dem „Museum Fünf Kontinente“ entfernt – befindet sich ihre Privatpraxis für Dermatologie und Ästhetik in München.

In ihrer Praxis bietet die Fachärztin für Dermatologie und Venerologie diverse ästhetische Behandlungen für Augen, Stirn/Schläfen, Wange, Nase, Lippen, Hände, Beine, Achseln, Dekolleté sowie für den Hals an.

Wenn auch Sie mit Ihrem Aussehen unzufrieden und auf der Suche nach einer erfahrenen, einfühlsamen Ärztin sind, so wenden Sie sich gerne an Dr. Tatjana Pavicic.

Foto: 465435893 – © g-stockstudio – istockphoto.com

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Bitte lasse dieses Feld leer.