Vorteile von Botox in der Faltenbehandlung

Die Zeichen der Hautalterung sind in unserem Gesicht selten willkommen. Falten an der Stirn, um die Augen oder den Mund lassen uns angespannt und erschöpft aussehen. Sie werden daher oft als störend empfunden und können unser Selbstwertgefühl beeinträchtigen. Heute gibt es jedoch vielfältige Methoden, um gegen Falten vorzugehen. Eine (und vermutlich die bekannteste) davon ist die Behandlung mit Botulinumtoxin (Botox). Mit diesem Artikel informieren wir Sie über die Anwendung, Wirkung und die Vorteile von Botox.

Was ist Botox und wie wirkt es?

Botox bzw. Botulinumtoxin ist in der Ästhetischen Medizin der am häufigsten verwendete Wirkstoff.

Schon in den 1970er Jahren wurde Botulinumtoxin bereits für unterschiedliche medizinische Zwecke eingesetzt und zugelassen. Seit den 1990ern hat es seinen Siegeszug in der Ästhetischen Medizin zur Faltenglättung vollführt. Die Substanz wird von verschiedenen Stämmen der Bakterienspezies Clostridium botulinum gebildet. Zur Faltenbehandlung wird sie in die Gesichtsmuskeln injiziert. Danach gelangt der Wirkstoff über das Blut an die Nervenendungen der Muskulatur (Synapsen), die beeinflusst werden sollen. Hier bindet sich der Wirkstoff an die präsynaptische Membran und bewirkt dadurch eine Hemmung der Erregungsübertragung von den Nervenzellen an die Muskeln. Vereinfacht gesagt: Durch die Botox-Injektion wird die Kontraktion des Muskels gehemmt oder ganz unterbunden. Da sich die jeweiligen Muskeln entspannen, glätten sich die entsprechenden Falten. Der Effekt hält etwa 4 – 9 Monate an. Wiederholungsbehandlungen sind immer wieder möglich.

Die hochwirksame Substanz kommt über die Faltenbehandlung hinaus z. B. neuerdings auch bei der Behandlung der Migräne oder Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen) zum Einsatz. Weiterhin wird Botox in der Neurologie zur Behandlung von Krampfzuständen genutzt. Durch die geringen Nebenwirkungen wird es hier sogar bedenkenlos bei Kindern eingesetzt.

Welche Falten können mit Botulinumtoxin behandelt werden?

Eine Behandlung mit Botulinumtoxin ist für Falten geeignet, die sich durch eine starke Beanspruchung bestimmter Partien im Gesicht ausbilden. Diese mimischen Falten entstehen, indem unter der Haut immer wieder die gleichen Muskeln angespannt werden. Somit wird die Haut immer wieder an selben Stellen strapaziert.
Auf Botox sprechen quere Stirnfalten („Denkerstirn“), Lachfalten seitlich vom Auge („Krähenfüße“), senkrechte Falten zwischen den Augenbrauen („Zornesfalten“) oder auch Nasenfalten („Bunny Lines“) sehr gut an.

Welche Vorteile bietet die Faltenbehandlung mit Botox?

Eine Botox-Injektion ist eine effiziente und unaufwändige Methode zur Glättung von Falten im Gesicht. Hierbei findet – im Vergleich zu einem Facelifting – kein operativer Eingriff statt, die Prozedur ist nicht-invasiv und dauert nur 10 bis 20 Minuten. Zudem ist die Injektion von Botox fast komplett schmerzfrei und geht kaum mit Nebenwirkungen oder Komplikationen einher. Nach der Behandlung ist keine Regenerationsphase notwendig, d. h. Sie können sofort wieder Ihrem normalen Alltag ohne Einschränkungen nachgehen. Das Ergebnis der Botox-Faltenbehandlung ist bereits nach wenigen Tagen sichtbar.

Ein weiterer Vorteil: Bei regelmäßiger Behandlung mit der Substanz können an den entsprechenden Stellen auch zukünftig keine Mimikfalten mehr entstehen. Die Haut wirkt dann dauerhaft frischer und glatter.

Botox München

Wichtig zu wissen: Gesundheitliche Risiken bei einer Botox-Injektion sind aufgrund der therapeutischen Sicherheit der modernen Präparate so gut wie ausgeschlossen. Ein nicht zufriedenstellendes kosmetisches Ergebnis wird durch die Wahl eines erfahrenen und gut geschulten Anwenders zusätzlich minimiert.

Sie sollten Botox-Behandlungen also nur von bei einem Ästhetischen Mediziner durchführen lassen, da dieser die Anatomie und somit auch den Verlauf der Nerven und Muskeln im Gesicht kennt. So werden Sie ein optisch ansprechendes Ergebnis erhalten.

In unserer Privatpraxis in München sind Sie hier bestens aufgehoben. Dr. Tatjana Pavicic, Fachärztin für Dermatologie, verfügt nicht nur über jahrelange Erfahrung bei der Anwendung von Botox, sondern ist auch eine international anerkannte Expertin und Referentin für Behandlungen mit Botulinumtoxin.

Foto: Cute girl receiving hyaluronic acid treatment | © YakobchukOlena | fotolia.com

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Bitte lasse dieses Feld leer.