Hautarzt München – Cellfina München

Cellulite endlich erfolgreich bekämpfen

Cellfina® gegen Cellulite

Sport, kalt abduschen und teure Cremes helfen nur sehr bedingt gegen die sogenannte Orangenhaut. Da Cellulite tiefe Hautstrukturen betrifft, kann durch Cremes, Salben und ähnliche kosmetische Behandlungen kein Erfolg erzielt werden. Leider sind sehr viele Frauen von sichtbarer Cellulite betroffen und leiden darunter.

Was tun um die unschönen Dellen zu mindern? Wir bieten mit Cellfina® von Merz nun ein neuartiges System zur Behandlung der Cellulite an.

Cellfina bekämpft nachweislich die Cellulite

Wir bieten Ihnen mit dem innovativen Cellfina System, die einzige, minimalinvasive Behandlungsmethode, deren Wirkweise klinisch geprüfte und von der amerikanischen Arzneimittelzulassungsbehörde FDA zugelassene wurde. Cellfina wird eine mehrjähriger Behandlungserfolg gegen Cellulite attestiert.

Diese Behandlung bieten wir Ihnen nun exklusiv als eine der ersten Praxen in Deutschland an. Wir sind von der Wirkweise überzeugt. Sprechen Sie mit uns.

Funktionsweise des Cellfina Systems

Cellfina zielt in seiner Behandlungssystematik auf die feinen Bindegewebefasern, die sich im Fettgewebe unter der Haut befinden und die Dellen und Beulen auf der Haut hervorrufen. Diese Fasern werden mit einer minimalinvasiven Behandlung, unter Lokalanästhesie getrennt, sodass sich die Haut glätten kann. Auf diese Weise wird das Erscheinungsbild von Cellulite nachhaltig verbessert.

Cellfina-Patientenbroschüre herunterladen

Langzeitwirkung in Studien nachgewisen

Hautarzt München – Cellfina München

Die positiven Resultate halten langfristig an: 96 Prozent der Patientinnen waren auch zwei Jahre nach der Cellfina-Behandlung zufrieden – ein Wert, der die Zufriedenheit mit anderen Cellulite-Behandlungen deutlich übersteigt.

Die Zufriedenheit liegt nach insgesamt drei Jahren immer noch bei 93 Prozent.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange halten die Resultate an?

Eine einzige Cellfina-Behandlung kann das Erscheinungsbild von Cellulite für zwei Jahre und länger signifikant verbessern.

Wie lange dauert eine Cellfina Behandlung?

Eine Behandlung dauert zwischen 45 und 60 Minuten. Der Umfang der Behandlung ist aber vom Einzelfall und der größte des zu behandelnden Areals abhängig.

Was kostet eine Cellfina Behandlung gegen Cellulite?

Als seriöse Praxis ist es uns untersagt Pauschalpreise für Behandlungen zu nennen. Da die Behandlung von Patient zu Patient sehr unterschiedlich ausfallen kann, müssen wir Sie bitten einen Termin mit uns zu vereinbaren, damit wir über die Behandlungsmöglichkeiten und die Kosten sprechen können.

Wie schnell sind die Ergebnisse sichtbar?

Im Regelfall sind innerhalb von nur drei Tagen nach der Behandlung schon deutliche Veränderungen sichtbar. Über 96% der Patientinnen sind sogar nach zwei Jahren noch sehr zufrieden.

Was ist der Unterschied von Cellfina zu konventionellen Anti-Cellulite-Methoden?

Durch Sport bzw. einem gezielten Aufbau von Muskel- und Abbau von Fettmasse lässt sich das Erscheinungsbild der Cellulite häufig verbessern. Auch durch eine vitaminreiche Ernährung, kein Nikotin und wenig Alkohol kann sich eine Linderung der Cellulite einstellen. Ebenfalls ist eine leichte Straffung durch Cremes und Massagen möglich.

All diese konventionellen Methoden können das Ausmaß von leichten Dellen jedoch nur sehr bedingt lindern. Ist die Cellulite stärker ausgeprägt, helfen diese Maßnahmen kaum – und wenn, dann nicht langfristig.

Einen deutlich sichtbaren, langanhaltenden Behandlungserfolg erhalten Sie nur mit Cellfina, da mit Cellfina eine nachweisbare Veränderung des Bindegewebes erzielt wird.

Was spricht für Cellfina?

Die Anti-Cellulite-Behandlung mit Cellfina bietet Ihnen eine wirkungsvolle Möglichkeit, starke Dellen an Po und Oberschenkeln zu minimieren oder vollständig loszuwerden. Das sichere und geprüfte Verfahren behandelt die direkten Ursachen der Cellulite. Schon ein ambulanter Behandlungstermin reicht aus, um ein langanhaltendes Ergebnis zu erreichen und die Kosten dafür sind vergleichsweise gering. Da die Methode nur mit geringen Nebenwirkungen einhergeht, können Sie schnell wieder Ihrem normalen Alltag nachgehen. Zudem ist keine spezielle Nachsorge notwendig. Laut einer Studie sind 93% aller Patientinnen sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Cellulite-Behandlung mit Cellfina.

Für wen ist die Cellulite-Behandlung mit Cellfina geeignet?

Cellfina richtet sich an alle Frauen, die sich sehr an ihrer Cellulite stören und nach einer effektiven Möglichkeit suchen, die Dellen loszuwerden. Die Behandlung und die Länge ihrer Wirkdauer (bis zu drei Jahren) sind von der amerikanischen FDA-Behörde (Food and Drug Administration) zugelassen bzw. bestätigt.

Am effektivsten wirkt die Methode bei einer ausprägten Cellulite – d.h. bei Frauen, die deutliche Dellen an Po und/oder Oberschenkeln Bauch aufweisen, kann das Ausmaß der Cellulite stark gelindert oder sogar zum Verschwinden gebracht werden. Ob Cellfina bei Ihnen erfolgversprechend ist, klären wir gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Wann darf Cellulite nicht mit Cellfina behandelt werden?

Obwohl es sich um eine minimalinvasive, sehr schonende Behandlungsmethode handelt, darf Cellfina in bestimmten Fällen nicht angewendet werden: während der Schwangerschaft und Stillzeit, bei Blutgerinnungsstörungen, starkem Übergewicht (Adipositas), nach kürzlich vorgenommenen Operationen sowie bei Hautinfektionen und Wunden, die sich im Areal der Behandlung befinden.

Wie funktioniert Cellfina?

Dank der innovativen Cellfina-Methode können wir die strukturelle Ursache Ihrer Cellulite auf sehr effektive Weise behandeln. Über ein minimalinvasives Verfahren trennen wir mit einer scharfen dünnen elektrischen Klinge verkürzte Bindegewebsstränge an den Stellen, die die typischen Dellen aufzeigen. Die Prozedur ist vergleichbar mit einem gespannten Gummiband, bei dem die Spannung nach dem Trennen der Stränge nachlässt. Die Behandlung findet unter örtlicher Betäubung statt und ist kein chirurgischer Eingriff.

Ist die Cellfina-Behandlung schmerzhaft?

Die zu behandelnden Bereiche werden lokal betäubt und in der Regel kommt es zu keinerlei Schmerzen während der Behandlung. Möglich ist, dass sie einen leichten Druck verspüren. Die behandelten Areale können im Anschluss für etwa drei Tage druckempfindlich sein und bei Berührung leicht schmerzen. Handelsübliche Schmerzmittel wie Ibuprofen helfen hier sehr gut weiter. In manchen Fällen treten auch Blutergüsse auf, die sich jedoch von selbst zurückbilden. Im Allgemeinen berichten unsere Patienten von nur minimalen Neben- bzw. Nachwirkungen.

Wann kann ich nach der Behandlung wieder meinem normalen Alltag nachgehen?

Wie erwähnt treten außer leichten Nebenwirkungen wie z. B. Druckempfindlichkeit keine Einschränkungen auf. Sie sollten sich aber 24 Stunden schonen, bevor Sie Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Zur Sicherheit können Sie nach der Behandlung 1-2 Tage Urlaub nehmen – dies ist jedoch nur eine Empfehlung.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Da Cellulite keine Krankheit, sondern einen kosmetischen „Makel“ darstellt, handelt es sich um eine rein ästhetische Behandlung. Hierfür übernehmen die Krankenkassen keine Kosten.

KONTAKT ZUR PRAXIS

WIR FREUEN UNS ÜBER IHRE ANFRAGE

Maximilianstraße 36
80539 München
Tel: 089 / 55 293 445

ONLINE-TERMINVERGABE

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Ich habe den Datenschutzhinweis gelesen und akzeptiert.